Springe direkt zu Inhalt

Aus- und Fortbildungsformate

Das Berliner Antike-Kolleg (BAK) engagiert sich in enger Abstimmung mit den Universitäten und seinen außeruniversitären Partnern in der Lehre. Neben Kursen und Vorträgen, die Studierenden offen stehen, schafft unsere Graduiertenschule spezielle Angebote für Promovierende. Getragen von der Freien Universität und Humboldt-Universität zu Berlin integriert sie die Kompetenzen der außeruniversitären Partner in die Ausbildung und nutzt auf diese Weise ein breites Spektrum an Einrichtungen für die Graduiertenlehre. Zusätzlich zu den Formaten, die in erster Linie der Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses dienen, bieten wir in Kooperation mit unseren Partnern auch Seminar- und Vortragsreihen an, die sich an ein breites akademisches und nicht-akademisches Publikum richten.



Einführung in die Archäozoologie im Rahmen der Summer School "Economic Landscapes"

Einführung in die Archäozoologie im Rahmen der Summer School "Economic Landscapes"

Summer Schools

Mit den Summer Schools haben wir Formate ein­gerichtet, die der konzentrierten Vermittlung von Spezialkompetenzen an den akademischen Nachwuchs dienen. Innovative Forschungstechni­ken, wichtige Anwendungsgebiete oder spezielle Forschungsfelder, die für gewöhnlich nicht Gegenstand der universitären Ausbildung sind, werden im Rahmen dieser Formate punk­tuell erschlossen.


Methodenkurse

Die BerGSAS bietet für die Promovierenden Kurse an, die einerseits fächerbezogen sind und andererseits Wissen und Fähigkeiten vermitteln, die über das wissenschaftliche Arbeiten hinausgehen. Die Promovierenden arbeiten in Kleingruppen und erhalten Einblicke in Bereiche wie Museologie, Restaurierung/Konservierung, Kulturgutschutz, Wissenschaftsmanagement, Wissenschaftskommunikation sowie nationale und internationale Kultur- und Wissenschaftspolitik.


Digital Classicist Berlin

Das Digital Classicist Seminar Berlin wurde nach dem Vorbild des "London Digital Classicist Work in Progress Seminar" konzipiert. Seit 2012 wird die Seminarreihe in Zusammenarbeit mit verschiedenen Kooperationspartnern organisiert, zu denen das Deutsche Archäologische Institut (DAI), die Freie Universität Berlin (FUB) und der Exzellenzcluster Topoi gehören. Das BAK fördert die Seminarreihe seit dem Wintersemester 2019/20.


August-Boeckh-Antikezentrum

Das August-Boeckh-Antikezentrum (ABAZ) initiiert und koordiniert interdisziplinäre Aktivitäten und Projekte in Forschung und Lehre in den klassischen Altertumswissenschaften und benachbarten Disziplinen innerhalb der Humboldt-Universität zu Berlin. Um Ressourcen zu bündeln und den Aktivitäten des Zentrums eine berlinweite Ausstrahlung zu geben, wird das ABAZ in das BAK integriert.


Ringvorlesungen

Gemeinsam mit dem Exzellenzcluster Topoi veranstalten wir seit dem Wintersemester 2016/17 jedes Semester eine Vortragsreihe, um die Relevanz von Fragen der Altertumswissenschaften für eine Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Phänomenen der Gegenwart aufzuzeigen.


KinderUni

Wir beteiligen uns sich mit Kursen zu altertumswissenschaftlichen Themen am Programm der KinderUni der Freien Universität Berlin (FUB). Die jährliche Veranstaltungsreihe bietet eine Woche lang ein vielfältiges Angebot an Mitmachkursen für Schulklassen.