Springe direkt zu Inhalt

Digitalisierung der Alten Welt

Das Forum Digital Antiquities (FDA) versteht sich als Plattform für konzeptionelle Entwicklungen von Data Science in den Altertumswissenschaften.

3D-Scan eines antiken Architekturfragments aus Magnesia (Türkei)

3D-Scan eines antiken Architekturfragments aus Magnesia (Türkei)
Bildquelle: Stephan Zink

Hier tauschen sich Forscherinnen und Forscher mit Praktikerinnen und Praktikern aktiv zu Entwicklungen in Forschungsdatenmanagement und digitaler Publikation aus. Das FDA nutzt dafür unterschiedliche Formate – von zielgerichteten Gesprächen in kleiner Runde bis zu breit angelegten Aktivitäten.

Wichtiger Bestandteil der Arbeit des FDA ist ein Engagement in Vorhaben der Nationalen Forschungsdateninfrastruktur (NFDI). Als Participant der Initiative NFDI4Objects wird es Aufgabe des FDA sein, fachspezifische Bedarfe zu ermitteln und gemeinsam an tragfähigen Lösungen etwa im Bereich der digitalen Datenpublikation und bei der Langzeitarchivierung von Forschungsdaten zu erarbeiten.

Als ein zentrales Instrument für den Umgang mit digitalen Forschungsdaten wurde bereits im Exzellenzcluster Topoi die Edition Topoi gegründet. Sie ermöglicht neben der digitalen open-access-Veröffentlichung wissenschaftlicher Arbeiten auch die Publikation digitaler Forschungsdaten in zitierfähiger und langzeitgesicherter Form. FDA führt und entwickelt die Publikationsplattform auch in Zukunft weiter.