Springe direkt zu Inhalt

Fotografien antiker lateinischer Inschriften gesucht!

Das Projekt "Before they are lost forever" will eine kollaborative open access-Plattform für private Fotografien lateinischer Inschriften aufbauen und benötigt dazu Ihre Unterstützung.

News vom 07.07.2022

  • Sie haben in den 60er Jahren z. B. Nordafrika oder den Nahen Osten bereist und dort lateinische Inschriften fotografiert?
  • Sie haben eine Fotosammlung geerbt mit Aufnahmen lateinischer Inschriften?
  • Sie würden sich freuen, wenn diese Fotos erhalten und veröffentlicht werden könnten?

Dann richtet sich dieser Aufruf an Sie!

Unser Projekt wendet sich an Privatpersonen und bittet um Fotografien antiker lateinischer Inschriften. Von besonderem Interesse sind

  • sehr alte Fotos (2. Hälfte 19. / 1. Hälfte 20. Jahrhundert), bei denen die Wahrscheinlichkeit besteht, dass sie eine Inschrift in einem besseren Zustand zeigen, als er heute gegeben ist,
  • Fotos aus Regionen des Römischen Reiches, in denen es z. B. durch Kriege zu Verlusten von archäologischen Zeugnissen gekommen ist.
  • Bitte senden Sie Abzüge, Dias, Negative mit Aufnahmen lateinischer Inschriften postalisch an:
    Corpus Inscriptionum Latinarum
    "Before they are lost forever"
    Jägerstrasse 22/23
    10117 Berlin
    Deutschland
  • Bitte senden Sie uns alternativ hochaufgelöste (mind. 600 dpi) Digitalisate der alten Aufnahmen lateinischer Inschriften (max. Größe 10 MB) per E-Mail an cil_lost@bbaw.de. Für größere Datenmengen teilen wir Ihnen auf Nachfrage unsere Cloudadresse mit.
  • Bitte machen Sie, wenn möglich, per E-Mail an cil_lost@bbaw.de folgende Angaben: Wo und wann wurde das Foto gemacht? Wer (Vor- und Nachname) hat die Aufnahme gemacht?

Was passiert mit Ihren Aufnahmen?

In Berlin werden die Aufnahmen gesichtet und qualitativ geprüft. Die Inschriften auf den Fotos werden von den Projektmitarbeitenden identifiziert, die Daten in der Präsentationsplattform museum-digital erfasst und zugänglich gemacht. Wir übernehmen die Digitalisierung und senden die Aufnahmen im Anschluss an Sie zurück, wenn Sie es wünschen.

Rechtliches

Bitte senden Sie ausschließlich Aufnahmen, die an Orten entstanden sind, wo eine Fotoerlaubnis bestand. Mit der Einsendung eines Fotos stimmen Sie zu, dass dieses als gemeinfrei betrachtet wird, veröffentlicht und weiterverwendet werden kann. In welcher Form der Name des/der Fotograf:in einer Aufnahme veröffentlicht werden soll, können Sie gerne mit uns absprechen. Das Projekt muss es sich vorbehalten, eingeschickte Fotografien nicht zu präsentieren.

Verantwortlich für das Projekt

PD Dr. Ulrike Ehmig
Corpus Inscriptionum Latinarum
Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften
Jägerstrasse 22/23
10117 Berlin
ulrike.ehmig@bbaw.de


Das Projekt wird im im Rahmen des Jahresthemas 2022/23 "Mit!Reden – Transdisziplinarität und Partizipation in den Altertumswissenschaften" durch das BAK geförtert.

3 / 100