Springe direkt zu Inhalt

Ein Abschied und zwei Neuzugänge

Zum 18. Juli wurden wichtige Ämter in den führenden Gremien des BAK neu besetzt. Michael Meyer beendete seine Arbeit im Vorstand. Tonio Sebastian Richter und Annette von Stockhausen übernehmen neue Aufgaben.

News vom 19.07.2021

Man kann es getrost so formulieren: Eine Ära nähert sich dem Ende. Mit Beginn der vorlesungsfreien Zeit verabschieden wir Michael Meyer aus dem Vorstand und dem Direktorium des Berliner Antike-Kollegs (BAK). Der Professor für Prähistorische Archäologie hat die Freie Universität Berlin zwei Jahre in diesen Gremien vertreten – überaus engagiert, interessiert und immer offen für neue und ungewöhnliche Ideen. Ganz so, wie es die Berliner Kolleg:innen bereits von ihm aus seiner Zeit als Sprecher des Exzellenzclusters Topoi gewohnt sind. Michael Meyer war stets ein Vermittler zwischen Fächern, Disziplinen und Institutionen und hat die Berliner Forschungslandschaft im Bereich der Altertumswissenschaften entscheidend geprägt. Nach den Jahren erfolgreich geführter Verbundforschung will er sich zukünftig wieder verstärkt seiner eigenen wissenschaftlichen Arbeit widmen.

Mit dem Abschied von Michael Meyer begrüßen wir den Ägyptologen Tonio Sebastian Richter als dessen Nachfolger im Vorstand des BAK. Tonio Sebastian Richter gehört zu den führenden Expert:innen für die Sprache, Literatur, Geschichte und Kultur des spätantiken und frühislamischen Ägyptens. Seit 2014 ist er Professor für Ägyptologie mit dem Schwerpunkt Koptologie an der FU, seit 2015 leitet er als Akademieprofessor der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW) das Langzeitvorhaben Strukturen und Transformationen des Wortschatzes der ägyptischen Sprache. Text und Wissenskultur im Alten Ägypten. Zudem ist er an der BBAW für das Zentrum Grundlagenforschung Alte Welt verantwortlich. Für das BAK ist Tonio Sebastian Richter kein Unbekannter. Vor seinem Wechsel in den Vorstand als Vertreter der FU hat er die BBAW im Direktorium repräsentiert und die Entwicklung der Verbundforschung in den vergangenen Jahren mitgestaltet. Diese Aufgabe wird für die BBAW nun die Theologin Annette von Stockhausen übernehmen, die wir nicht minder herzlich begrüßen. Annette von Stockhausen hat seit Januar 2019 die Leitung des Akademienvorhabens Die alexandrinische und antiochenische Bibelexegese in der Spätantike inne und gehört unter anderem zu den Initiator:innen der Seminarreihe Digital Classicist Berlin, die von der BBAW in Kooperation mit dem BAK veranstaltet wird. Es freut uns sehr, dass wir Tonio Sebastian Richter und Annette von Stockhausen für eine Mitarbeit in den leitenden Gremien des BAK gewinnen konnten und blicken mit Begeisterung auf die künftige Zusammenarbeit.

Michael Meyer wünschen wir alles Gute für seine Pläne und hoffen, dass er den Berliner Altertumswissenschaften und insbesondere dem BAK verbunden bleibt. Wir sagen: "Danke, lieber Michael Meyer!"

3 / 100