Springe direkt zu Inhalt

Berliner Antike im virtuellen Raum - Personen und Objekte

Das Berliner Antike-Kolleg (BAK) lädt am 02. Dezember zu seiner jährlichen Abendveranstaltung ein.

News vom 26.10.2020

In diesem Jahr steht auch unsere Veranstaltung im Zeichen der Corona-Pandemie. Mit Prof. Dr. Karl-Heinz Leven (Friedrich-Alexander-Universität Nürnberg-Erlangen), PD Dr. Doris Gutsmiedl-Schümann (Freie Universität Berlin), Prof. Dr. Charlotte Roberts (Durham University) und Prof. Dr. Stefan Willich (Charité) konnten wir Expertinnen und Experten aus den Bereichen Medizin, Medizingeschichte und Archäologie als Festvortragende gewinnen. In kurzen Beiträgen werden sie ihren Blick auf Krisensituationen in Vergangenheit und Moderne lenken, deren Konsequenzen für die Gesellschaft beleuchten und Strategien zu deren Bewältigung thematisieren. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zur Diskussion.

Zu den weiteren Programmpunkten zählt die Verabschiedung von Prof. Dr. Cilliers Breytenbach als Sprecher der Humboldt-Universität für die Berlin Graduate School of Ancient Studies (BerGSAS). Im Anschluss erhalten die Absolventinnen und Absolventen der Graduiertenschule ihre Zertifikate über den erfolgreichen Abschluss des Promotionsstudiums.

Der Medizinhistoriker Prof. Dr. Karl-Heinz Leven steht in der Zeit von 18:00-18:30 Uhr im Chat für Fragen zur Seuchengeschichte und Geschichte der Medizinethik zur Verfügung.

Aufgrund der aktuellen Situation findet die Veranstaltung online statt. Für eine Teilnahme an der Veranstaltung und dem begleitenden Chat registrieren Sie sich bitte bis zum 30. November unter: sekretariat@berliner-antike-kolleg.org.

6 / 100