BAK Theorie-Lesezirkel

Lust, Dich endlich mit Theorie(n) in den Archäologien und anderen Kultur-, Geschichts- und Sozialwissenschaften zu beschäftigen? Zu lernen, theoretische Texte zu lesen, zu verstehen, zu analysieren und selbst zu schreiben? Und Dir ganz nebenher fundierte Kenntnisse über die zentralen Theoriediskurse und deren Akteure anzueignen? Dann komm zu uns in den Theorie-Lesezirkel!

News vom 20.01.2020

Der Theorie-Lesezirkel existiert als offene Veranstaltung seit 2009 und hat seitdem in über 100 Sitzungen gemeinsam Texte gelesen und diskutiert, Gäste eingeladen und die Theoriekapitel unserer Abschlussarbeiten debattiert. Jede*r ist willkommen, spezielle Vorkenntnisse sind nicht erforderlich!

Der Theorie-Lesezirkel findet i.d.R. jeden ersten Mittwoch im Monat von 18:00-20:00 Uhr statt (Freie Universität Berlin, Hittorfstraße 18, 14195 Berlin, Bibliothek).

Nächster Termin ist der 05. Februar 2020. Wir diskutieren zum Thema "Strukturelle Gewalt im Allgemeinen und in der Archäologie":

Gewalt verorten wir im Alltagsverständnis in der Regel in Interaktionen zwischen Menschen. Dieses Verständnis dominiert auch altertumswissenschaftliche Forschungen. Das Konzept der strukturellen Gewalt stellt hier eine grundsätzliche Kritik und Erweiterung dar, mit potentiellen Auswirkungen auf altertumswissenschaftliche Fragestellungen und Forschungen. Wie sehen diese Auswirkungen aus? Das diskutieren wir am 05. Februar um 18 Uhr in der Hittorfstr. 18 im Theorie-Lesezirkel des Berliner Antike-Kollegs. Anmeldungen an Alexander Veling (alexander.veling@berliner-antike-kolleg.org) oder Georg Cyrus (gcyrus@fu-berlin.de).

Literaturangaben:

Johan Galtung (1969): Violence, Peace and Peace Research. In: Journal of Peace Research 6 (3), S. 167 - 191.

Reinhard Bernbeck (2008): Structurel Violence in Archaeology. In: Archaeologies 4 (3), S. 390 - 413.

 

Zeit & Ort:

18:00-20:00 Uhr

Freie Universität Berlin
Hittorfstraße 18
14195 Berlin
Bibliothek

2 / 92