Springe direkt zu Inhalt

Mag. Theol. Jonathan Jakob Böhm

Jonathan Böhm

Ancient Languages and Texts (ALT)

Evangelische Theologie/ Altes Testament

Adresse
Humboldt-Universität zu Berlin
Theologische Fakultät
Seminar für Altes Testament
Burgstraße 26
10178 Berlin

Seit 01/2022
Doktorand im Promotionsprogramm "Ancient Languages and Texts" der Berlin Graduate School of Ancient Studies als Stipendiat des Einstein-Center Chronoi

10/2021
Auszeichnung mit dem Armin-Schmitt-Preis für biblische Textforschung

10/2015 – 10/2021
Studium der Evangelischen Theologie (Erste Theologische Prüfung/ Magister Theologiae) und Antiken Kulturen mit dem Schwerpunkt Ägyptologie (Bachelor of Arts) in Berlin, Jerusalem und Göttingen als Stipendiat des Evangelischen Studienwerkes Villigst und des Deutschen Akademischen Austauschdienstes

10/2019 – 03/2021
Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Altes Testament (Prof. Dr. Reinhard Müller), Georg-August-Universität Göttingen

07/2016 – 03/2019
Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Geschichte Israels in der altorientalischen Welt (Prof. Dr. Dr. Bernd U. Schipper), Humboldt-Universität zu Berlin

09/2014 – 08/2015
Volontär an der Evangelisch-Lutherischen Erlöserkirche in Jerusalem

Israel und Ägypten in der Achsenzeit: Die historischen Beziehungen und kulturellen Kontakte vom Fall Jerusalems bis zum sechsten Syrischen Krieg

Für die Erforschung des Verhältnisses der Hebräischen Bibel und Ägyptens rückt zunehmend der religionsgeschichtliche Kontext seit der Mitte des 1. Jahrtausends v. Chr. in den Fokus. Um die historischen Beziehungen und kulturellen Kontakte zwischen Israel und Ägypten in dieser Zeit zu rekonstruieren, sollen sowohl archäologische als auch literarische Quellen ausgewertet und die Forschungsergebnisse alttestamentlicher wie ägyptologischer Geschichtsschreibung zu einer Synthese zusammengeführt werden. Besondere Aufmerksamkeit gilt dabei der Geschichte der JHWH-Verehrung in Ägypten sowie dem kulturellen Einfluss Ägyptens in Palästina.

Diese Dissertation wird gefördert durch ein Promotionsstipendium des Einstein Center Chronoi.

i.V.
Das Ideale Heiligtum. Das ägyptische Buch vom Tempel und die biblischen Heiligtumstexte (Ex 25–31.35–40) im religionsgeschichtlichen Vergleich, in: A. Verbovsek (Hg.), Diskurs: Akteur – Gegenstand – Beziehungen. Beiträge des elften Berliner Arbeitskreises Junge Aegyptologie, Wiesbaden.

i.Dr.
Der Pentateuch als Kompromissprodukt zwischen Garizim und Jerusalem. Aktuelle Bestandsaufnahme einer Forschungsthese, in: S. Alkier (Hg.), Konstellationen der Tempelwirtschaft am Garizim, in Jerusalem und in Ephesos (Beyond Historicism), Paderborn.

2019
Art. Garizim, Heiligtum, in: Das wissenschaftliche Bibellexikon im Internet (www.wibilex.de).

"Tief ist der Brunnen der Vergangenheit". Jesu Dialog mit einer Samaritanerin am Jakobsbrunnen in Joh 4,4–26 vor dem Hintergrund der Geschichte zweier nachexilischer palästinensischer JHWHismen, Salzburger Theologische Zeitschrift 23/2, 248–277.

Schlagwörter

  • Ancient Languages and Texts (ALT)
  • WiSe 2021/2022