Springe direkt zu Inhalt

Dr. Philipp Pilhofer

pilhofer_philipp

Ancient Languages and Texts (ALT)

Evangelische Theologie

Adresse
Humboldt-Universität zu Berlin
Theologische Fakultät
Lehrstuhl für Ältere Kirchengeschichte
Burgstraße 26
Raum 319
10178 Berlin

2017     
Promotion zum Dr. theol., Betreuer: Christoph Markschies (Berlin) und Wolfgang Wischmeyer (Wien)

seit 01/2017     
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Antikes Christentum der Humboldt-Universität zu Berlin

2015 – 2017     
Studentischer Sprecher in der Geschäftsführenden Kommission des Programms ALT der BerGSAS

2013 – 2017     
Promotionsstudium im BerGSAS-Programm ALT

2013 – 2016     
Promotionsstipendium des Exzellenzcluster 264 Topoi

2013     
Erstes kirchliches Examen der Ev.-Luth. Kirche in Bayern und Theologisches Diplom an der Westfälischen Wilhelms-Universität-Münster

2005 – 2012     
Studium der Ev. Theologie in Münster, Wien und Heidelberg

Diese Seite wird nicht mehr aktualisiert. Die neuesten Angaben finden sich unter: http://www.kilikien.de/pilhofer

Die Geschichte des frühen Christentums in der Region des Kalykad nos

In meiner Dissertationsschrift unter dem Titel "Die Geschichte des frühen Christentums in der Region des Kalykadnos" habe ich die literarischen, epigraphischen und archäologischen Quellen zu den Christen in Isaurien und dem Rauhen Kilikien in den ersten fünf Jahrhunderten ausgewertet (weitere Informationen dazu auf Website des Exzellenzecluster Topoi). Meine Dissertationsschrift erschien in der Reihe "Texte und Untersuchungen" beim Walter de Gruyter-Verlag (das Abstract ist ebenfalls auf der Website des Exzellenzcluster Topoi zu lesen).

Die Dissertation ist im Rahmen der Forschungsgruppe B-5 Personal authorization of knowledge des Exzellenzcluster 264 Topoi entstanden.