Springe direkt zu Inhalt

Online-Workshop "Scalar Problems: From the Microscopic to Big Histories"

Das Berliner Antike-Kolleg lädt am 29. Juni zur Diskussion über Skalen und skalaren Phänomenen in den Geschichts- und Kulturwissenschaften ein. Aufgrund der anhaltenden Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus wird der Workshop online über die Plattform Zoom geführt. Veranstaltungssprache ist Englisch.

News from May 13, 2020

Die Frage der Skalen und wie wir in unserer Arbeit mit ihnen umgehen, ist in den letzten Jahren zunehmend Gegenstand von Diskussionen geworden. Die Debatten reichen von den analytischen Perspektiven, die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in ihrer Forschung einnehmen, bis hin zur Entfaltung von Phänomenen auf verschiedenen Skalen in vergangenen und gegenwärtigen Kontexten.

Um ein Gespräch zu diesem Thema in Gang zu bringen, soll eine kleine Gruppe von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern in einem Workshop-Format zusammengebracht werden. In Impulsvorträgen werden ausgewählte Ansätze und Perspektiven vorgestellt, die anschließend eingehender diskutiert werden sollen.

Ziel des Workshops ist es, einige vielversprechende Bereiche für die weitere Forschung in den Bereichen Archäologie, Geschichte und verwandten Disziplinen zu identifizieren. Interessierte sind herzlich zur Teilnahme an dem Workshop eingeladen. 

Eine Anmeldung ist erforderlich unter: sekretariat@berliner-antike-kolleg.org.

Der Workshop gehört zu den sogenannten "BAK-Debates". Bei den Debates handelt es sich Diskussionsveranstaltungen, die mit unterschiedlichen Formaten in den kommenden Monaten zu ausgesuchten Themenschwerpunkten durchgeführt werden.

Konzeption & Leitung

Prof. Dr. Susan Pollock (Freie Universität Berlin, Institut für Vorderasiatische Archäologie)

Dr. Philipp von Rummel (Deutsches Archäologisches Institut, Zentrale Berlin)

Zeit & Ort

29.06.2020 | 15:00 - 19:00 Uhr

Online via Zoom

17 / 100