Springe direkt zu Inhalt

"Mnemosyne – Öffentliche Räume als Orte des kulturellen Gedächtnisses der Griechen und Römer: Das Forum Romanum"

23.06.2023 | 16:00 - 18:00

Vortrag von Patrick Schollmeyer/Tamara Choitz (Mainz)

Ausgehend von den Begriffen μνήμη und memoria werden in dieser zweiteiligen Veranstaltung des Friedrich-Gedike-Seminars zwei der zentralen Gedächtnisorte der griechischen und römischen Welt näher vorgestellt: Die Agora in Athen und das Forum Romanum in Rom.

Im Fokus steht der Versuch, die archäologische Geschichte der beiden Plätze mit der literarischen Überlieferung zu verschränken. Dabei soll gezeigt werden, auf welche Weise Agora und Forum zu ‚Gedächtniskulissen‘ öffentlich-politischen Agierens in der Antike wurden. Insbesondere interessiert der Umgang mit der jeweils eigenen Vergangenheit: Welche Ereignisse sowie Personen werden wann und in welcher Form erinnert? In historischen Querschnitten wird ferner thematisiert: Sind erstens jeweils epochenspezifische Entwicklungen/Charakteristika und zweitens kulturelle Unterschiede zwischen Griechen und Römern feststellbar?

Vor diesem Hintergrund präsentieren die beiden Vortragenden zentrale Fallbeispiele und bereiten diese für den altsprachlichen Schulunterricht didaktisch auf. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beider Veranstaltungen erhalten so konkrete Vorschläge für entsprechende schulische Lehreinheiten, die sich in den griechischen sowie lateinischen Lektüreunterricht problemlos integrieren lassen.

Anmeldung

Bitte melden Sie sich spätestens eine Woche vor Veranstaltungsbeginn an: fgs@berliner-antike-kolleg.org

Die Zugangsdaten zur Online-Sitzung werden Ihnen per Mail zugeschickt.

Zeit & Ort

23.06.2023 | 16:00 - 18:00

Online