Springe direkt zu Inhalt

"Diversity as a Challenge in the Ancient and the Modern World"

Im Rahmen der BAK-Debates diskutieren Expertinnen und Experten unterschiedlicher Fachrichtungen am 25. Juni über Mobilität und Migration. Ziel der Veranstaltung ist es, das Potential dieser wissenschaftlich, wissenschaftshistorisch und gesellschaftspolitisch wichtigen Themenbereiche für langfristige Forschungsvorhaben zu eruieren.

News from Jun 22, 2020

Aufgrund der anhaltenden Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus wird die Veranstaltung per Videokonferenz abgehalten

Programm:

"Integration von 'Nicht-Römern' und Pluralität des Rechts im spätrömischen Reich"
Prof. Dr. Stefan Esders (Freie Universität Berlin)

"Wirtschaftliche und soziale Folgen von Migration und Diversität im 21. Jahrhundert“
Prof. Dr. Herbert Brücker (Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung)

"Multikulturalität als epistemologische Herausforderung"
Dr. Stefan Burmeister (Museum und Park Kalkriese)

"Genetische Diversität und Migration in der Vor- und Frühgeschichte Europas”
Dr. Wolfgang Haak (Max-Planck-Institut für Menschheitsgeschichte)

"Multikulturalismus und die Entstehung einer hochstratifizierten Gesellschaft"
Prof. Dr. Harald Meller (Landesmuseums für Vorgeschichte Halle [Saale])

"Ethnicity and diversity: Caveats from current Migration Studies"
Prof. Dr. Dr. h.c. Steven Vertovec (Max-Planck-Institut zur Erforschung multireligiöser und multiethnischer Gesellschaften)

Organisation:

Dr. Jochen Büttner (Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte)
Prof. Dr. Dr. h.c. Svend Hansen (Deutsches Archäologisches Institut)
Prof. Dr. Dr. h.c. Michael Meyer (Freie Universität Berlin)
Prof. Dr. Jürgen Renn (Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte)

Zeit & Ort

25.06.2020
14:00 bis 17:00 Uhr

Online via Zoom

14 / 100