Springe direkt zu Inhalt

Isabell Hoppe

hoppe_isabell

Ancient Languages and Texts (ALT)

Evangelische Theologie

Adresse
Humboldt-Universität zu Berlin
Theologische Fakultät
Institut für Christentum und Antike
Unter den Linden 6
10099 Berlin

06/2017 – 09/2018     
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl Geschichte Israels in der altorientalischen Welt (Prof. Dr. Dr. Bernd U. Schipper) der Theologischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin

05/2017     
Erstes Theologisches Examen (Bremische Evangelische Kirche)

10/2013 – 05/2017     
Studium der Evangelischen Theologie an der Humboldt-Universität zu Berlin

07/2012 – 07/2013     
Studium der Judaistik und Archäologie an der Hebräischen Universität Jerusalem im Rahmen von Studium in Israel e.V.

10/2009 – 07/2013     
Studium der Evangelischen Theologie an der Erberhard-Karls Universität Tübingen

08/2008 – 08/2009     
Freiwilligendienst in der Communauté de Taizé, Frankreich

Transformationen weisheitlichen Denkens -  4Q185 im Kontext der Literatur der späten zeit des Zweiten Tempels

Der in Qumran gefundene Text 4Q185 (Sapiential Admonitions B) ist ein in der Forschung bisher wenig beachteter Zeuge für die gelehrte und kreative Schriftkultur der späten Zeit des zweiten Tempels. Auf raffinierte Weise entfaltet sein Verfasser eine weisheitliche Lehrrede vor einem eschatologischen Hintergrund und knüpft dabei ein dichtes Netz intertextueller Bezüge zur prophetischen und weisheitlichen Literatur der jüdisch-israelitischen Antike. Dieses Netz gilt es im Rahmen meiner Dissertation auszuwerten, um so neue Erkenntnisse zum antiken Umgang mit heute biblischen Schriften zu gewinnen, sowie literarische Entwicklungen theologischen Gedankenguts in dieser Epoche nachzuvollziehen.

i.V.     
Art. Massa, EBR XVII

Art. Ointment, EBR XX