Asset Publisher
Back

Test Topic_Digital Roman History

Projektbeschreibung

Das Akademievorhaben Corpus Inscriptionum Latinarum (CIL) der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW) beherbergt eine umfangreiche Abklatschsammlung von Inschriften des gesamten römischen Reiches. Im Rahmen des vom Berliner Antike-Kollegs geförderten Vorhabens "Digital Roman History: Die erste 3D-Collection lateinischer Inschriften der Stadt Rom aus der Abklatschsammlung des Corpus Inscriptionum Latinarum" sollte mit den Latexabklatschen und gegebenen­falls dazugehörigen Papierab­klatschen der lateinischen Versinschriften aus der Stadt Rom eine reprä­sentative Auswahl aus der Ab­klatschsammlung des CIL für weitere Forschungsfragen in Verbindung mit dem Digital Epigraphy and Archaeology Project der University of Florida in 3D-digital erschlossen werden.

Während der Projektlaufzeit konnten ausgewählte Abklatsche schlecht erhaltener oder verlorengegangener Inschriften mit einem Flachbrettscanner erfasst, die Scans auf elektronischem Weg an das "Digital Epigraphy and Archaeo­logy Project" übermittelt und nach der Bearbeitung als 3 D-Digitalisate als Bestandteil der Da­tenbank des CIL zur Verfügung gestellt werden. Mit dem Scanverfahren konnte ein wichtiger Beitrag zur dau­erhaften Bewahrung der Inschriften geleistet werden. Gleichzeitig konnten in der konkreten Anwen­dung aber auch verschiedene Probleme des gewählten Verfahrens aufgezeigt werden. Die dar­aus ge­wonnenen Erkenntnisse und entwickelten Lösungsansätze sollen in die weitere Projektarbeit einfließen und zur Optimierung des Verfahrens beitragen.

Projektlaufzeit

01.02.-31.12.2016