Asset Publisher
Back

Stipendiatin Hofmann

Dipl.-Restauratorin (FH) Antonia Hofmann

 
Freie Universität Berlin
Ancient Near Eastern Archaeology

Address:
Freie Universtität Berlin
Institut für Vorderasiatische Archäologie
Fabeckstraße 23–25, 14195 Berlin

PhD Project

Im Rahmen des Dissertationsvorhabens soll anhand eines umfangreichen räumlich und zeitlich breit gestreuten Keramikmaterials geprüft werden, inwieweit Aussagen zum Wandel, sowohl von Herstellungstechniken, Herstellungsintentionen, den verwendeten Rohstoffen als auch von Verbreitungsmustern von Technologien in diachroner Perspektive mithilfe der p-ED-RFA möglich sind und durch welche Methoden sie ggf. ergänzt werden müssen.
Ziel der geplanten Arbeit ist es, anhand bei einem Survey in Syrien geborgener Keramik, geeignete Messparameter für die Anwendung der p-ED-RFA zu finden und mit der Aussagefähigkeit von "konventionellen" Untersuchungsmethoden zu vergleichen.

Die Dissertation entsteht im Rahmen der Forschungsgruppe A-6 Economic Space des Exzellenzcluster 264 Topoi.

Curriculum Vitae

Ausbildung

09/03 – 02/08 Studium an der Fachhochschule für Technik und Wirtschaft Berlin; Studiengang Restaurierung/ Grabungstechnik; Spezialisierung im Fach Restaurierung von archäologischem und historischem Kulturgut;
Diplomarbeit zu dem Thema: "Ein Schapel aus dem hochmittelalterlichen Lübeck. Untersuchung und Restaurierung eines altrestaurierten Kompositobjektes."

 

Beruflicher Werdegang

06/10 – 06/12 Projektmitarbeiterin bei "IMPACT" an der HTW Berlin, Forschungsgruppe Kulturerbe; Analysen und Dokumentation von Kulturgut mittels p-ED-RFA, FTIR, TGA, digitaler Röntgenanlage, 3-D-Laserscan-Geräten, Magnetometer und GPS-gestütztem Tachymeter
05/08 – 05/10 Technische Assistentin in der archäobotanischen Abteilung des Institutes für Ur- und Frühgeschichte der Christian-Albrechts-Universität, Kiel
Seit 04/08 Tätigkeit als freiberufliche Restauratorin für archäologische Objekte und Möbel in Berlin

 

Praktika und Projekte

09/2010 Teilnahme an der Restaurierungs- und Dokumentationskampagne auf der Zitadelle in Aleppo, Syrien; Restaurierung und Analyse (p-ED-RFA) von archäologischen Funden
09/2009 + 09/2011 Teilnahme an der Grabungskampagne im Rahmen des DFG- Projektes "Rekonstruktion spätneolithischer Siedlungsprozesse in Zentralbosnien" in Jagnilo (nahe Goražde), BiH; Projekt des Institutes für Ur- und Frühgeschichte der CAU, Kiel
05/2007 + 05/2008 + 05/2009 + 05/2010 Restaurierung und Dokumentation von spätneolithischer Keramik im Nationalmuseum Sarajewo, BiH, im Rahmen der Grabungskampagnen in Okolište und Jagnilo, BiH; Projekt des Institutes für Ur- und Frühgeschichte der CAU, Kiel
09/2005 + 09/2006 + 09/2008 Teilnahme an Grabungskampagnen zur Untersuchung eines neolithischen Tells in Okolište, BiH; Projekt des Institutes für Ur- und Frühgeschichte der CAU, Kiel
04/2007 – 04/2010 Restaurierungsarbeiten in einem Grabungsprojekt zur Untersuchung einer frühbronzezeitlichen Siedlung in Bruszczewo, PL, des Institutes für Ur- und Frühgeschichte der CAU, Kiel
07/2006 – 08/2006 Praktikum im Rahmen des Praxissemesters in der archäologischen Abteilung der Universität von Ljubljana, Slowenien; Restaurierung von eisenzeitlicher Keramik aus einem Grabkomplex; Betreuung durch Prof. Dr. B. Teržan
06/2006 Praktikum im Rahmen des Praxissemesters im Museum Visoko, BiH; Restaurierung von spätneolithischer Keramik
03/2006 – 04/2006 Praktikum im Rahmen des Praxissemesters in den Restaurierungswerkstätten des Schloss Gottorf, Archäologisches Landesamt von Schleswig- Holstein
11/2002 – 08/2003 Studienvorbereitendes Praktikum im Rathgen-Forschungslabor der Staatlichen Museen Berlin Stiftung Preußischer Kulturbesitz (Archäometrie); Betreuung durch Prof. Dr. Riederer

 

Publications

2013 "Neue Perspektiven – Untersuchung archäologischer Objekte mittels portabler ED-Röntgenfluoreszenzanalyse", in: "Beiträge zur Erhaltung von Kunst- und Kulturgut, Schriftreihe des VdR", 2/2013.

2013

Robert und Antonia Hofmann: "Anthropomorphe und zoomorphe Figurinen des Spätneolithikums aus Okolište und der Butmirgruppe in Zentralbosnien – Darstellungsmodi, Datierungen, Häufigkeiten, Herstellungstechniken und Fundkontexte."